Ecuador Discover
Ecuador Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987

Pazifikroute Nord-Süd, 4/6/10 Tage

ab
335,- €
Preis pro Person
Buchungsnummer:
ECU-0-65
Reiseaktivität:
Naturreise, Kulturreise, Land und Leute, Rundreise
Reise ab/bis:
Sangolquí oder Quito
Reiseleitung:
deutschsprachige Reiseleitung oder nur spanischsprachiger Fahrer
Teilnehmerzahl:
2-8 Personen
Reiseangebot buchen
Highlights
  • Mitte der Welt 
  • Krater Pululahua 
  • Kolibri- und Schmetterlingsfarm
  • Pflanzenwelt Bergnebelwald
  • Balz des Roten Felsenhahn, Canyon-Wanderung
  • Küstenurwald La Perla
  • Kakao-, Pfeffer-, Ananasplantagen
  • Trockenwald am Pazifik
  • Canoa: Strand- und Surferparadies
  • Fregattvogelinsel Isla Corazón und Sumpfgebiet La Segua 
  • Klein-Galápagos (Isla de La Plata)
  • Buckelwale (Whale Watching Juni bis September)
  • einheimische Bevölkerung

Detaillierter Reiseverlauf

Hinweis zur Spondylus-Route:

Wahlweise können Sie die Spondylus-Route auch in umgekehrter Reihenfolge bereisen, so dass Sie in Guayaquil starten und in Quito Ihre Tour beenden (Buchungsnummer: ECU-0-66).


Diese Tour lässt sich optimal mit dem Baustein Andenexpress ergänzen, indem Sie nach der Küstentour auf der Allee der Vulkane von Guayaquil über Cuenca - Ingapirca - Teufelsnase (Andenzug) - Riobamba nach Quito zurückfahren und somit eine weitere faszinierende Landschaftsform kennenlernen. Weitere ergänzende Bausteine bieten wir Ihnen mit dem Besuch der Galápagosinseln, des Unbekannten Nordens oder des Urwalds an.

Abkürzungen:
F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

1. Tag: Äquatordenkmal und Pululahua Krater

Morgens besuchen Sie das Äquatordenkmal, wo Charles-Marie de La Condamine als erster Europäer 1736 die Position des Äquators vermaß. Im Museum Intiñan können Sie die Vermessung der Mitad del Mundo (Mitte der Welt) interaktiv nachvollziehen. Dann fahren Sie zum Krater Pululahua, auf dessen Grund Landwirtschaft betrieben wird. Anschließend geht es durch den faszinierenden Bergnebelwald zur Ökolodge Bellavista (2.200 m ü. d. M.), in der Sie übernachten.

2. Tag: Schmetterlingsfarm in Mindo, (F)

Die Lodge Bellavista liegt im privat geschützten Bergnebelwald, umgeben von Futterstellen, die bis zu 17 verschiedene Kolibriarten anziehen. Auf den Pfaden der Lodge können Sie Flora, Fauna und verschiedene Vogelarten eigenständig entdecken. 330 verschiedenen Vogelarten wurden spezifiziert. Nachmittags fahren Sie durch den Bergnebelwald nach Mindo, einem kleinen Ort, der in einem subtropischen Talkessel auf 1.300 m ü. d. M. liegt. Das Naturschutzgebiet punktet mit einer großen Biodiversität: unter anderem gibt es 400 verschiedene Orchideenarten, 300 Schmetterlingsarten, zahlreiche Säugetierarten und eine Vielzahl an Vögeln, wie den sonst seltenen Roten Felsenhahn (Rupicola) und insbesondere viele Kolibriarten. Sie besuchen vor Ort eine Schmetterlingsfarm, in der man 25 endemische Arten sehen kann, z. B. den Morpho und Caligo. Sie übernachten in der einfachen Yellow House Lodge, umgeben von einer subtropischen Pflanzenwelt.

3. Tag: Wasserfall Nambillo und Wanderung im Bergnebelwald, (F)

Außerhalb von Mindo können Sie bereits vor dem Frühstück an einer geführten Tour teilnehmen, um den Roten Felsenhahn bei der Balz zu beobachten (nicht eingeschlossen; USD 30,- p. P.; vor Ort buchbar). Dazu brechen Sie schon um 05.00 Uhr auf und kommen zum Frühstück zur Lodge zurück. Vormittags unternehmen Sie eine Tarabita-Fahrt (Seilbahn) über einen Canyon und wandern dann zu dem im Bergnebelwald liegenden Wasserfall Nambillo. Danach haben Sie Gelegenheit, die selbstführenden Pfade des Privat-Bergnebelwaldes der Lodge mit Flora und Fauna zu erkunden. Sie übernachten in der Yellow House Lodge bei Mindo.

4. Tag: Kolibrifarm, Besuch der Kommune Silanche und Wanderung, (F)

Morgens fahren Sie aus dem Talkessel heraus und erreichen die Kolibrifarm Mindo Lindo, die von einem im Umweltschutz engagierten deutsch-ecuadorianischen Ehepaar geleitet wird. An den Futterstellen der Farm halten sich bis zu 24 verschiedene Kolibriarten auf, aber auch Manakins, Tangare und Tukane sind zu beobachten. 

Bei Buchung der 4-tägigen Tour endet Ihre Reise hier mit der Rückfahrt nach Quito oder Sangolquí.

Sie fahren weiter auf der Straße der Kolibris durch den Bergnebelwald zum Fluss Silanche, wo Sie die kleine landwirtschaftliche Kommune Silanche besuchen, die von Afro-Ecuadorianern bewohnt wird. Das klare Wasser des Flusses lädt zum Baden ein. Bei einer Wanderung im tropischen Umfeld sehen Sie eine Kakaoplantage sowie verschiedene Pflanzen und Vögel. Danach fahren Sie zu den Cabañas Heliconia, eine Bungalowanlage am Río Salazar, wo Sie übernachten.

5. Tag: Urwaldreservat La Perla und Wasserfall von Shishink, (F)

Nach dem Frühstück erreichen Sie nach kurzer Fahrt das Urwaldreservat La Perla, das Sie mit einem einheimischen Naturführer besuchen. Neben jahrhundertealten Kapokbäumen (bis zu 45 m hoch und mit 30 m Stammumfang) werden Sie mit anderen endemischen Bäumen wie Sangre de Toro, Moral, Erythrina und Chinin sowie verschiedenen Palmenarten, Helikonien, Gingergewächsen und diversen Medizin-Pflanzen vertraut gemacht. Mit etwas Glück können Sie Affen, Frösche, Schlangen und tropische Vögel beobachten. Hier fühlt man sich tief in den Urwald versetzt - und das nur wenige Meter von der asphaltierten Hauptstraße entfernt! Nach einer Wanderung fahren Sie zu den Cabañas Heliconia zurück und besuchen nach einer Siesta den Wasserfall von Shishink, der zum erfrischenden Bad einlädt. In tropischer Umgebung gibt es Vögel und Schmetterlinge zu beobachten sowie tropische Blüten zu bestaunen. Sie übernachten erneut in den Cabañas Heliconia.

6. Tag: Äquatorüberquerung, Trockenwald und Fischerdorf Canoa, (F)

Bei Buchung der 6-tägigen Tour werden Sie morgens nach Quito oder Sangolquí zurückgefahren. 

Morgens fahren Sie vorbei an Bananen- und Bananenhanfplantagen zum Küstenort Pedernales und überqueren südlich davon den Äquator. Danach besuchen Sie den Privat-Trockenwald Lalo Loor, der für seine endemische Vegetation, seine Vogelwelt und nicht zuletzt für Brüllaffen bekannt ist, die mit etwas Glück gesichtet werden können. Nachmittags erreichen Sie Canoa, ein Fischerdorf, das sich in den letzten Jahren aufgrund seines langen Sandstrands und der Wellen zu einem kleinen Bade- und Surfparadies entwickelt hat. Etwas außerhalb des Trubels wohnen Sie in der einfachen Hostería La Vista am Pazifikstrand.

7. Tag: Fregattvogelinsel Isla Corazón und Sumpfgebiet La Segua, (F)

Morgens fahren Sie zur Bootsanlegestelle bei San Vicente und von dort mit dem Boot ca. 20 Minuten zu der unter Naturschutz stehenden Fregattvogelinsel Isla Corazón. Die Insel bietet mit seinem Mangrovenwald einer beachtlichen Kolonie von Prachtfregattvögeln (Magnificent Frigatebird) Nistplätze. Mit einem angemessenen Abstand zur Insel können Sie die Fregattvögel bei ihren Flugmanövern beobachten. In der Zeit von Mai bis September balzen die Männchen und imponieren mit ihren aufgeblasenen roten Kehlsäcken den Weibchen. Als Brutplatz dienen die Baumkronen der Mangroven. Anschließend fahren Sie zum Sumpfgebiet La Segua, wo Sie von einer Aussichtsplattform aus Pfeifenten, Blaureiher, Wasserhühner, Schneckenweihen und Störche beobachten können. Auf einer kleinen Bootsfahrt nehmen Sie anschließend die Wasserwelt unter Augenschein. Danach geht es zurück nach Canoa, wo Sie wieder in der Hostería La Vista übernachten. 

8. Tag: Bahía de Caráquez, Nationalpark Machalilla und Puerto López, (F)

Morgens fahren Sie nach Bahía de Caraquez und besuchen den lokalen Markt. Danach geht es zum Fischerort La Crucita, wo sich von einer Anhöhe ein Panoramablick über die Pazifik-Steilküste bietet. Danach führt die Straße weiter über die Spondylusroute nach Süden über Manta zum Nationalpark Machalilla, wo Sie das archäologische Museum Agua Blanca besuchen, das Funde aus der Mantakultur beherbergt, die zu einer der ältesten Südamerikas zählt. Mitten im Wald besuchen Sie eine schwefelhaltige Lagune, die heilsam erfrischend ist. Auf Ihrer Wanderung kommen Sie auch zu einer rudimentären archäologischen Ausgrabungsstätte von Tempeln und Begräbnisstätten aus der Manteño-Kultur. Halten Sie Ausschau nach Motmots, die hier häufig vorkommen. Auf der Weiterfahrt erreichen Sie nach wenigen Minuten Puerto López, ein Fischerdorf, das in den letzten Jahren bei Naturfreunden touristische Bedeutung gewonnen hat. Sie übernachten außerhalb der Ortschaft in der Hostería Mandála oder einer ähnlichen Unterkunft am Pazifik.

9. Tag: Bootsausflug zur Isla de la Plata, (F/LB)

Sie unternehmen einen Bootsausflug zur Isla de la Plata (Silberinsel). Man vermutet, dass Sir Francis Drake, ein englischer Freibeuter und Entdecker, hier einen Schatz vergraben hat. Diese Insel liegt ca. 32 km vom Festland entfernt und wird wegen der dort vorkommenden Tiere auch Klein-Galápagos genannt. Auf dem Ganztagesausflug machen Sie eine, den Galápagosinseln ähnliche Erfahrung, was Flora, Fauna und Landschaft betrifft. Mit etwas Glück können Sie bei der 2-stündigen Überfahrt Buckelwale (von Anfang Juni bis Ende September) und Delfine (ganzjährig) beobachten. Auf der Isla de la Plata sind die Hauptattraktionen verschiedene endemische Vögel: Blaufuß-, Nazca-, Rotfußtölpel, Tropic-Vögel und Prachtfregattvögel, Pelikane, Spottdrosseln sowie diverse Zugvögel, unter denen die Albatrosse die Größten sind. Die endemische Flora besteht aus verschiedenen Kakteenarten, Cordia Lutea-Sträuchern, Palo-Santobäumen (Räucherholz) und Kapokbäumen. Auf der Insel können Sie in Begleitung eines lokalen Naturführers zwischen Wanderungen unterschiedlicher Länge wählen. Auf der Rückfahrt halten Sie an einem der Riffe, um im transparenten Wasser zu schnorcheln, umgeben von tropischen Fischen und Schildkröten. Sie übernachten wieder in der Hostería Mandála.

Wenn Sie auf weitere Naturbeobachtungen in Puerto López oder auf Strandtage (z. B. Whale watching) Wert legen, so empfehlen wir Ihnen, weitere Übernachtungen in Puerto López zu buchen.

10. Tag: Fischmarkt und Hafenstadt Guayaquil, (F)

Morgens können Sie am Strand von Puerto López den lokalen Fischmarkt erleben. Anschließend fahren Sie nach Guayaquil und besuchen, sofern es die Zeit erlaubt, das historische Zentrum der Stadt. Dann werden Sie zum Flughafen oder alternativ zu Ihrem Hotel gebracht (Übernachtung nicht eingeschlossen).

Hinweis

Sollten Sie einen kürzeren Zeitraum mit Küstenerlebnis wünschen, so bieten wir Ihnen den Baustein auch für 4 oder 6 Tage an.

Termine und Preise

Preise  p. P. in € im Doppelzimmer

ab Sangolquí / bis Guayaquil

 

Gruppentermine 10 Tage4-8 Pers.
08.12.17 - 17.12.17€ 964,- p.P.
12.01.18 - 21.01.18€ 964,- p.P.
26.01.18 - 04.02.18€ 964,- p.P.
09.02.18 - 18.02.18€ 964,- p.P.
23.03.18 - 01.04.18€ 964,- p.P.
27.04.18 - 06.05.18€ 964,- p.P.
04.05.18 - 13.05.18€ 964,- p.P.
06.07.18 - 15.07.18€ 964,- p.P.
20.07.18 - 29.07.18€ 964,- p.P.
27.07.18 - 05.08.18€ 964,- p.P.
03.08.18 - 12.08.18€ 964,- p.P.
17.08.18 - 26.08.18€ 964,- p.P.
14.09.18 - 23.08.18€ 964,- p.P.
12.10.18 - 21.10.18€ 964,- p.P.
02.11.18 - 11.11.18€ 964,- p.P.
16.11.18 - 25.11.18€ 964,- p.P.

 

Teilnehmerzahl: 2-8 Personen

tägliche Durchführung

spanischsprachiger Fahrer
(keine Reiseleitung)

2 Pers.4-8 Pers.EZ-Zuschlag
01.01.18 - 23.12.1810 Tage€ 1.699,-€ 1.122,-€ 408,-
01.01.18 - 23.12.186 Tage€ 959,-€ 616,-€ 230,-
01.01.18 - 23.12.184 Tage€ 623,-€ 398,-€ 141,-
deutschsprachiger Reiseleiter
(gleichzeitig Fahrer)

2 Pers.4-8 Pers.EZ-Zuschlag
01.01.18 - 23.12.1810 Tage€ 1.384,-€ 964,-€ 408,-
01.01.18 - 23.12.186 Tage€ 770,-€ 522,-€ 230,-
01.01.18 - 23.12.184 Tage€ 498,-€ 335,-€ 141,-

Aufpreis für Durchführung ab Quito: € 15,- p. P. bei 2 Teilnehmern oder € 7,- p. P. bei 4 Teilnehmern

Leistungen bei 10 Tagen

  • deutschsprachige Führung oder nur spanischsprachiger Fahrer – je nach Preiswahl
  • Ausflüge laut Programm
  • Eintritte 
  • 1 Bootsausflug zur Fregattvogelinsel 
  • Bootstour Humedal La Segua und Bootsausflug zur Isla de la Plata mit Lunchbox
  • Übernachtung im DZ oder EZ mit DU/WC
  • tägliches Frühstück, 1x Lunchbox
  • Sicherungsschein gegen Insolvenz

Nicht enthalten
nicht aufgeführte Mahlzeiten, nationale Flüge, persönliche Ausgaben, Trinkgelder, nicht erwähnte Leistungen

Isla de la Plata
Äquatordenkmal
Schmetterlingsfarm Mindo
Bergnebelwald bei Mindo
Kolibri (white bellied woodstar), männlich
Wasserfall Shishink
Canoa Strand
junger Fregattvogel auf der Isla Corazón
Grabbeigaben im Museum Agua Blanca
Blaufußtölpel auf der Isla de la Plata
Fischmarkt Puerto López

Ihre Hotels

Unterkunft in folgenden oder ähnlichen Hotels (Hoteländerungen vorbehalten):

OrtHotelÜbernachtugen
BergnebelwaldÖkolodge Bellavista1
MindoYellow House Lodge2
Río SalazarCabañas Heliconia2
CanoaHostería Vista Mar2
Puerto LópezMandála Lodge2

Individuelle Beratung

Unverbindliche Anfrage

Haben Sie Fragen zu unseren Reiseangeboten oder zu Reisezielen? Oder wünschen Sie Unterstützung bei Ihrer individuellen Reiseplanung? Gerne beraten wir Sie oder arbeiten Ihnen ein persönliches Angebot aus.

Ihre Kontaktdaten
Wie können wir Ihnen helfen?
Allgemeine Nachricht oder Frage

Senden Sie uns gerne eine Nachricht oder Anfrage und wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Bitte um Rückruf

Gerne beraten wir Sie auch persönlich am Telefon.

Reiseanfrage

Haben Sie bereits genaue Vorstellungen von Ihrer Reise? Dann teilen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen mit. So können wir Ihnen die bestmögliche maßgeschneiderte Reise anbieten.

Ihre Angaben können jederzeit noch geändert werden. Gerne passen wir Ihre Reise individuell für Sie an.

Wie stellen Sie sich Ihre Reise/Baustein oder maßgeschneiderte Reise inhaltlich vor?
(Was sind Ihre Vorlieben? Bevorzugen Sie Besichtigungen oder Naturerlebnisse? Welche Orte möchten Sie besuchen? Je mehr Informationen wir von Ihnen erhalten, desto besser können wir auf Ihre Wünsche eingehen.)


Teilnehmeranzahl


Flüge/Budget


Zimmeranzahl


Sonstige Angaben

Kontaktieren Sie uns

Ecuador Discover
(ein Produkt von Sommer Fernreisen GmbH)

Nelkenstraße 10
94094 Rotthalmünster

Mo-Fr von 9-17 Uhr

Telefon: 08533 919161
Fax: 08533 919162
Email:info@ecuador-discover.de
oder sommer.fern@t-online.de