Ecuador Discover
Ecuador Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987

Der Unbekannte Norden Ecuadors, 5 Tage

ab
311,- €
Preis pro Person
Buchungsnummer:
ECU-0-51
Reiseaktivität:
Naturreise, Kulturreise, Land und Leute, Rundreise
Reise ab/bis:
Sangolquí oder Quito
Reiseleitung:
deutsch oder englischsprachiger Fahrer/Führer oder spanischsprachiger Fahrer
Teilnehmerzahl:
ab 2 Personen
Reiseangebot buchen
Highlights
  • barocke Wallfahrtskirche in El Quinche 
  • Äquator-Denkmal und Vullkan bei Cayambe 
  • indigener Ponchomarkt und Kondor-Park in Otavalo 
  • Kraterlagune Cuicocha
  • szenenreiche Andenlandschaften im Norden Ecuadors
  • Frailejones-Riesenblumen im Páramo El Ángel
  • glaziale Lagune El Voladero
  • Mastodonten-Museum, Wassefall Paluz, Arrayanes-Wald
  • indigener Zypressenfriedhof in Tulcan
  • Bergnebelwald La Cotinga
  • Naturreservat Guanderas 
  • archäologische Pyramidenstümpfe Cochasquí

Detaillierter Reiseverlauf

Bestseller-Baustein:
Bei unseren Bestseller-Bausteinen erleben Sie auf individuelle Weise die schönsten Plätze Ecuadors abseits vom Massentourismus individuell – originell – erlebnisreich – preiswert. Wir freuen uns darauf, Sie in Ecuador zu betreuen.

Abkürzungen:
F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

1. Tag: Äquatordenkmal, Kondor-Park, Ponchomarkt Otavalo, Lagune Cuicocha, El Ángel

Morgens fahren Sie über El Quinche (falls Start ab Sangolquí; wenn Start ab Quito, dann über Calderón), bekannt für seine barocke Wallfahrtskirche, nach Cayambe, wo Sie ein Äquator-Denkmal erwartet. Auf der Weiterfahrt besuchen Sie bei Otavalo den Kondor-Park, der mittwochs bis sonntags und an Feiertagen geöffnet ist (Eintritt USD 4,- p. P.). Wenn es Zeit und Wetter zulassen, können Sie einer Flug-Vorführung verschiedener Greifvögel zusehen (11.30 Uhr und 15.30 Uhr). Danach fahren Sie nach Otavalo zum täglichen Ponchomarkt, auf dem die indigenen Otavaleños Textilhandwerk wie Wolldecken, Wandteppiche, Ponchos, Tücher und Blusen anbieten. Dieser farbenfrohe Markt wird im größeren Umfang mittwochs und samstags abgehalten. Wenn Sie den Touristenrummel (einheimisch und international) meiden möchten, empfehlen wir, einen der weniger bewegten Wochentage auszusuchen. Danach fahren Sie weiter über das Lederwarendorf Cotacachi zur Lagune Cuicocha (2.850 m ü. d. M.) am Fuß des Vulkans Cotacachi (4.939 m ü. d. M.). Hier haben Sie einen einzigartigen Ausblick auf den Kratersee und können, wenn noch genügend Zeit ist, am Kraterrand entlangwandern. Danach fahren Sie weiter über die Stadt Ibarra in das subtropische Chota-Tal (1.200 m ü. d. M.), in dem Zuckerrohr angebaut wird. Schließlich erreichen Sie das Bergstädtchen El Ángel (ca. 5.000 Einwohner) auf 3.000 m ü. d. M., wo Sie in der einfachen Privatunterkunft Casa del Sol übernachten.

Fahrtstrecke: ca. 180 km, Fahrtzeit: 4-5 Std.; Wanderungen und Besichtigungen: insgesamt 4 Std.

2. Tag: Páramo El Ángel, Lagune El Voladero und Grotte von La Paz, (F)

Morgens besuchen Sie den Ort El Ángel. Bemerkenswert ist die Plaza mit dem kunstvoll beschnittenen Zypressen-Park, in dem Bänke zum Verweilen einladen wie auch der kleine Park bei der Kirche, in dem überlebensgroße Figuren die Pflanzen- und Tierwelt des Páramos darstellen. Sie fahren anschließend hinauf auf den Páramo El Ángel, einem ökologischen Reservat, das über ganz Südamerika für die unzähligen übermannsgroßen Frailejones-Blumen (übersetzt Riesen-Mönche) bekannt ist. Diese Pflanzen in ihrer Schopfform gedeihen in einer Höhe zwischen 3.650 m bis 4.470 m; sie haben als Korbblüter sonnenblumenartige gelbe kleine Blüten und sind eine ausgesprochene botanische Rarität. Auf einem Rundweg umwandern Sie in ca. 1,5 Stunden die Lagune El Voladero, (3.500 m ü. d. M.). Bemerkenswert sind auch die langsam wachsenden Polylepisbäume (Papierbäume), die ebenfalls eine botanische Rarität darstellen. Wetterwechsel können im Páramo innerhalb von Minuten eintreten, sorgen für landschaftliche Stimmung und sind nicht zuletzt die Grundlage für das Habitat der endemischen Pflanzenwelt, die hauptsächlich auf Hochmooren gedeiht. Danach fahren Sie zurück nach El Ángel und von dort nach La Paz, um auf einem atemberaubenden Seitenweg, dessen Hänge mit Riesenbromelien bewachsen sind, hinab zur Grotte von La Paz, einer Kalksteinhöhle mit Stalagmiten und Stalaktiten zu fahren. Die Grotte ist eine beliebte Wallfahrtstätte. Der unterirdische Fluss, der aus der Grotte austritt, trägt zur Einzigartigkeit des Wallfahrtortes bei. Am Ende des Tages kehren Sie zurück zu Ihrer Unterkunft in El Ángel.

Fahrtstrecke: ca. 80 km Fahrtzeit: 3 Std.; Besichtigungen, Stopps, Wanderungen: insgesamt 5 Std.

3. Tag: Bolívar, San Gabriel, Cascada de Paluz, Arrayanes Wald und Tulcán, (F/LB)

Morgens besuchen Sie den Aussichtspunkt von El Ángel, wo sich Ihnen ein Panoramablick auf die Ortschaft sowie die umliegenden Berge bietet. Danach erreichen Sie nach ca. 30 Minuten Fahrt den kleinen Ort Bolívar, um das Paläontologische Museum zu besuchen (Eintritt). Hier können Sie eindrucksvolle Fossilien von Mastodonten und Riesenfaultieren bestaunen, die in nächster Umgebung ausgegraben wurden. Anschließend fahren Sie weiter nach San Gabriel, bekannt auch als die Stadt der Sieben Hügel, die mit ihrer Plaza und Kirche eine gemütliche koloniale Atmosphäre aufweist. In der Nähe befindet sich der ca. 35 m hohe Wasserfall Paluz, der in einem Canyon liegt. Nach einer Wanderung zum Wasserfall fahren Sie weiter zu einem unter Naturschutz stehenden Arrayaneswald. Weiter geht es nach Norden zur Grenzstadt Tulcán, die auf 3.000 m Höhe in einem malerischen Tal liegt. Hier besuchen Sie den Friedhof, der mit seinen aus Zypressen geschnittenen Bäumen und Sträuchern zu mythologischen Figuren wie auch zu Tieren, Menschen, Häusern etc. einzigartig auf der Welt ist. Nach einem eindrucksvollen Tag fahren Sie wieder zurück nach El Ángel, wo Sie in der Casa del Sol übernachten.

Fahrtstrecke: ca. 120 km, Fahrtzeit: 3 Std.; Besichtigungen, Stopps, Wanderungen: insgesamt 4-5 Std.

4. Tag: Bergnebelwald La Cotinga oder alternativ Naturreservat Guanderas, (F)

Für Wanderer führt der heutige Tagesausflug (Programm A) von El Ángel nach La Libertad, einem kleinen Andendorf mit Plaza, wo wiederum die zu Formen und Figuren beschnittenen Zypressen bewundert werden können. Danach fahren Sie hinauf auf den Frailejones-Páramo, den Sie mit dem Auto oder auf Wunsch zu Fuß durchqueren. Mit etwas Glück können Carcaras (Greifvögel), Kaninchen, Andenfüchse und Kondore beobachtet werden. Eindrucksvoll ist die szenenreiche Landschaft mit Hochflächen, Tälern und Bergen, die zum Teil von den mannshohen Frailejones und dem Ichu-Gras bewachsen sind. Schließlich erreichen Sie einen Aussichtspunkt, von dem aus es über Serpentinen in das Tal von Moran geht. Hier dringen Sie auf einem Pfad in den Cotinga-Wald ein, der mit Bambus, einheimischen Bäumen, Orchideen und Bromelien ein wahres Paradies für den Besucher darstellt. Danach geht es wieder zurück nach El Ángel, wo Sie in der Casa del Sol übernachten.

Hinweis:
Diesen Ausflug empfehlen wir für körperlich fitte Wanderer; bergauf und bergab sind mehrstündige anstrengende Wanderungen auf einer Höhenlage zwischen 2.500 bis 2.800 m angesagt. Da der Weg nach Moran zeitweise in einem sehr schlechten Zustand ist, wartet das Fahrzeug auf dem Páramo. Die Wanderung zum Cotinga-Wald kann auf Wunsch durch eine Reittour (2-3 Stunden; USD 38,- p. P., 2 Teilnehmer, zahlbar vor Ort, Reservierung im Voraus) ersetzt werden.

Alternativprogramm B Bergnebelwald Guanderas: Sie fahren zum Biologischen Reservat Guanderas in der Ostkordillere, Auf der Fahrt durch kleine Bergdörfer erreichen Sie den Bergnebelwald, in dem sich auch der Guandera-Baum (Clussia Flaviflora) befindet, der bis zu 30 m hoch wird. Außerdem gibt es dort Farnbäume, Orchideen, Fuchsien und Erika-Gewächse. Besichtigungen in Bergdörfern, Fotostopps und Naturbeobachtungen sind die Höhepunkte der Tour. Dieses Alternativprogramm ist problemlos durchführbar, erfordert keine körperliche Voraussetzung und kann auf Ihre Wünsche (Wandern / Naturbeobachtungen) abgestimmt werden.

Fahrtstrecke Programm A mit Cotinga-Schutzwald: 60 km, Fahrtzeit: 2 Std.; Wanderung je nach Wunsch: 3 bis 6 Std.

Fahrtstrecke Programm B: 80 km mit Guanderas-Reservat: Fahrtzeit: 2-4 Std.; Fotostopps, Besichtigungen, kurze Wanderungen: insgesamt 4-5 Std.

5. Tag: Archäologische Pyramidenstümpfe Cochasquí und Rückfahrt, (F)

Morgens fahren Sie von El Ángel zurück ins Chota-Tal. Von dort geht es südwärts zur archäologisch interessanten Fundstätte von Cochasquí. Hier, auf einer Höhe von ca. 3.000 m, befinden sich aus Adobe (Lehmziegel) gebaute Pyramiden-Kegelstümpfe, auf dessen Plattformen präkolumbische Völker astrologische Beobachtungen angestellt haben sollen. Nach einem Rundgang durch die Anlage und dem Besuch des kleinen Museums mit Fundstücken aus der (prä-)inkaischen Epoche geht es zurück nach Sangolquí oder Quito, wo Ihre Tour endet und Sie die Möglichkeit haben, Ihren Aufenthalt in Ecuador durch weitere Reisebausteine zu ergänzen. Sollten Sie vorhaben, länderübergreifend Kolumbien zu entdecken, so empfiehlt sich unser Anschlussbaustein: Ecuador trifft Kolumbien, 7 Tage

Fahrtstrecke: ca. 230 km, Fahrtzeit: 5 Std.; Besichtigungen, Stopps, Wanderungen: insgesamt 3 Std.

Verlängerung El Ángel

Sie haben die Möglichkeit, den Reisebaustein Unbekannter Norden durch weitere Übernachtungen in El Ángel zu verlängern.

Wandern: Eine Wandermöglichkeit ist besonders erwähnenswert: Loma Alta. Nach einer Wanderung bergauf (von 3.000 m auf 3.600 m) erreichen Sie die Páramolandschaft von Loma Alta. Hier haben Sie einen herrlichen Ausblick auf das Chota-Tal und die Ostkordillere der Anden und können die Páramolandschaft mit Frailejones und Matorales (Waldinseln) erkunden, in denen Farne, Moose, Erikas, Gentianas, Asterngewächse und Orchideen zu finden sind. Da in diesem Páramo keine Pfade angelegt sind, muss man sich durch das über 1 m hohe Itchu-Grass einen Weg bahnen, um Flora und Fauna zu erkunden - ein echtes Abenteuer!

Biking:
Die Umgebung von El Ángel bietet bergauf- und bergab ausgezeichnete Mountainbike-Strecken in geteertem bis holprigem Gelände. Wir stellen Ihnen gerne Biking-Tage und -Strecken zusammen.

Hinweis:
Ebenso bieten wir ab El Ángel eine Ganztagesfahrt über die Grenze von Ecuador nach Kolumbien (Stadt Ipiales) oder eine 2-Tagesfahrt nach Pasto (Übernachtung in Pasto) an sowie eine Mehrtagestour nach Cali, Bogotá, San Agustín oder andere kolumbianische Destinationen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen Ihr persönliches Programm zusammen und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Dieser Baustein lässt sich ideal kombinieren mit:

  • Bergnebelwald, Küstenvorland und Küstenurwald 
  • Allee der Vulkane bis Guayaquil
  • Urwald
  • Galápagos

Termine und Preise

ab/bis Sangolquí oder Quito

Preise p. P. in €

deutsch- oder englischsprachiger Fahrer/Führer,
SUV-Fahrzeug oder ähnlich

Dauer
2-3 Pers.4 Pers.
01.01.18 - 23.12.185 Tage€ 644,-€ 403,-
01.01.18 - 23.12.184 Tage€ 619,-€ 378,-
spanischsprachiger Fahrer,
PKW-Pickup, 4x4 Diesel, 4 Türen oder ähnlich
Dauer
2-3 Pers.4 Pers.
01.01.18 - 23.12.185 Tage€ 510,-€ 336,-
01.01.18 - 23.12.184 Tage€ 485,-€ 311,-

Leistungen

  • deutsch- oder englischsprachiger Führer oder nur spanischsprachiger Fahrer – je nach Preiswahl
  • Eintrittsgelder
  • Touren wie beschrieben, Änderungen vorbehalten aufgrund von Wetter- und Wegverhältnissen
  • geländegängiges Fahrzeug
  • Unterkunft und Verpflegung wie angegeben
  • Unterbringung in Doppelzimmer (getrennte Betten)
  • Durchführungsgarantie ab 2 Personen
  • versiegeltes Trinkwasser
  • Sicherungsschein

Nicht enthalten
nicht aufgeführte Mahlzeiten, Trinkgelder, Tipps, persönliche Ausgaben, nicht erwähnte Leistungen

Hinweis zu Mahlzeiten

Wir haben außer dem Frühstück keine weiteren Mahlzeiten eingeschlossen, da Mahlzeiten in lokalen Restaurants vor Ort kostengünstig eingenommen werden können. Einfaches lokales Essen kostet ca. USD 3,- p.P. Es beinhaltet in der Regel Suppe, Hauptgericht (Reis oder Kartoffeln mit etwas Fleisch) sowie ein Glas Saft oder Softdrink.

Vulkan Cayambe
Imbabura Vulkan
Kondor
Otavalena
Vasija
Downhill Bikers
Guandera Bergwald
Polylepis Bäume
Frailejones
Cochasqui
Cascada Paluz
Friedhof Tulcan
Piarta Reiter
Orchideen im Bergwald Guandera
Bromelien
Primärwald
Weißwedelhirsch

Ihre Hotels

Unterkunft in folgendem oder ähnlichen Hotel (Hoteländerung vorbehalten):

Ort Unterkunft Übernachtungen
El Ángel Casa del Sol 4

Individuelle Beratung

Unverbindliche Anfrage

Haben Sie Fragen zu unseren Reiseangeboten oder zu Reisezielen? Oder wünschen Sie Unterstützung bei Ihrer individuellen Reiseplanung? Gerne beraten wir Sie oder arbeiten Ihnen ein persönliches Angebot aus.

Ihre Kontaktdaten
Wie können wir Ihnen helfen?
Allgemeine Nachricht oder Frage

Senden Sie uns gerne eine Nachricht oder Anfrage und wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Bitte um Rückruf

Gerne beraten wir Sie auch persönlich am Telefon.

Reiseanfrage

Haben Sie bereits genaue Vorstellungen von Ihrer Reise? Dann teilen Sie uns Ihre Wünsche und Vorstellungen mit. So können wir Ihnen die bestmögliche maßgeschneiderte Reise anbieten.

Ihre Angaben können jederzeit noch geändert werden. Gerne passen wir Ihre Reise individuell für Sie an.

Wie stellen Sie sich Ihre Reise/Baustein oder maßgeschneiderte Reise inhaltlich vor?
(Was sind Ihre Vorlieben? Bevorzugen Sie Besichtigungen oder Naturerlebnisse? Welche Orte möchten Sie besuchen? Je mehr Informationen wir von Ihnen erhalten, desto besser können wir auf Ihre Wünsche eingehen.)


Teilnehmeranzahl


Flüge/Budget


Zimmeranzahl


Sonstige Angaben

Kontaktieren Sie uns

Ecuador Discover
(ein Produkt von Sommer Fernreisen GmbH)

Nelkenstraße 10
94094 Rotthalmünster

Mo-Fr von 9-17 Uhr

Telefon: 08533 919161
Fax: 08533 919162
Email:info@ecuador-discover.de
oder sommer.fern@t-online.de