Ecuador Discover
Ecuador Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987

Informationen über Galápagos

Sierra Negra
Sierra Negra

Die zu Ecuador gehörenden Galápagosinseln sind ozeanisch-vulkanischen Ursprungs und erst ca. 3 Millionen Jahre alt. Sie liegen ca. 1.000 km westlich der Küste von Ecuador im Ost-Pazifik, nördlich und südlich des Äquators. Offiziell heißen sie Archipiélago de Colón und bilden die vierte geographische Zone Ecuadors. Sie sind einer der am besten behüteten und attraktiven Nationalparks und wegen ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt weltweit bekannt. Sie sind untrennbar mit der von Charles Darwin entwickelten Evolutionstheorie verbunden. Als der britische Naturforscher auf einer vierjährigen Weltreise den Archipel besuchte, fand er entscheidende Anstöße für seine revolutionäre Idee über die Entstehung der Arten. Die Inselgruppe und die Gewässer zwischen den Inseln sind ein absolutes Highlight für jeden Naturfreund. Aufgrund der unterschiedlichen Meeresströmungen ist die Tierwelt von antarktisch bis tropisch vertreten. Der Insel-Archipel wird vom ecuadorianischen Festland aus per Flugzeug von Quito und Guayaquil erreicht. Galápagos ist seit 1973 offiziell eine ecuadorianische Provinz und hat eine Fläche von etwa 8.000 km². Insgesamt gibt es 48 Inseln und Felsen. 13 der Inseln sind größer als 14 km². Die Inseln können auf mehrtägigen Island-Hopping-Touren und Kreuzfahrten sowie auf Tauchkreuzfahrten wie auch auf Hotel + Tauchausfahrten besucht werden. 

Galápagos-Reisen

Fotogalerie Galápagos