Ecuador Discover
Ecuador Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987

Reisen und Gutes tun

Unterstützen Sie mit einer Ecuador Reise die Sathya Sai Schule in Ecuador

Als nachhaltiger Reiseveranstalter liegt uns nicht nur die Natur unserer Reiseziele am Herzen, sondern auch die Menschen, die dort oft unter schwierigen Verhältnissen leben. Aus diesem Grund haben wir die  Aktion "Reisen und Gutes tun" gestartet und wollen damit die lokale Bevölkerung Ecuadors unterstützen.

Aktion "Reisen und Gutes tun"

Die gestartete Aktion besteht darin, dass zunächst bis Ende des Jahres 30 € jeder bei uns gebuchten Ecuador Reise an die Sathya Sai Schule in Bahía de Caráquez gehen. Die Schule ist ein einzigartiges Bildungsprojekt, das sich vor allem an sozial benachteiligte Familien richtet. Mit einer bei uns gebuchten Ecuador Reise tragen Sie somit dazu bei, dass ecuadorianische Kinder eine Chance auf Bildung erhalten.

Sathya Sai Schule

Die Sathya-Sai Schule in Bahía de Caráquez gibt es seit 2001. Die meisten der derzeit 294 Schüler zwischen 4 und 15 Jahren stammen aus Familien, die häufig mit weniger als 120$ monatlich zurechtkommen müssen. Die Schule bietet allen Kindern, vollkommen egal welcher Herkunft oder welchen Glaubens, kostenlose Schulbildung an, deren Philosophie sich an den Prinzipien des spirituellen Denkers Sathya Sai Baba orientiert. Dazu bekommen die Schüler jeden Tag ein warmes Mittagessen. Das Ziel ist eine gesamtheitliche, hochqualitative Ausbildung der Schüler in allen Facetten des menschlichen Lebens (intellektuell, physisch, psychisch, emotional und spirituell). Die Schüler sollen befähigt werden, ihr gesamtes Potential zu nutzen und ein glückliches Leben zu führen. Besonders im Vordergrund steht neben einer ganzheitlichen Ausbildung in akademischen, künstlerischen und sportlichen Fähigkeiten die Vermittlung von Werten, der Liebe zur Natur, verantwortungs- und selbstbewusstem Handeln und Einsatzbereitschaft für andere. Besonderer Wert wird dabei auf die Prinzipien Wahrheit, Rechtschaffenheit, Frieden, Liebe und Gewaltlosigkeit gelegt. Das Bildungsprogramm ist bewusst ökumenisch und komplett unabhängig von allen Glaubensrichtungen ausgerichtet.

Wichtiger Baustein ist dabei auch die starke Einbeziehung der Eltern in alle Aktivitäten der Schule, die sich dazu bei der Anmeldung ihrer Kinder in der Schule verpflichten. Es gibt regelmäßige persönliche Gespräche, Workshops für Eltern, monatliche Meetings und Mingas (Mingas sind gemeinsame Arbeitsaktionen, wie sie in Ecuador traditionell üblich sind. Alle Mitglieder eines Dorfes bringen beispielsweise die Ernten aller Familien gemeinsam ein). Die Eltern werden auch in Verwaltungsaufgaben und Spendenaktionen mit einbezogen, woraus sich bereits einige feste Jobs entwickeln konnten. Langfristig besteht die Hoffnung, dass die Schule auch soziale Projekte für die städtische Gemeinde ins Leben rufen kann, die über die reine Bildungsarbeit hinausgehen (medizinische Notversorgung, Hilfe für die Bedürftigsten, etc.).

Die Lehrer fungieren als Vorbilder und leben den Schülern und Eltern die Prinzipien der Schule vor. Der Unterricht ist möglichst individuell an die Kinder angepasst und die Lehrer kümmern sich über die reine Unterrichtszeit hinaus um jeden einzelnen Schüler. Daneben gibt es einen Lehrer für Musik und Gitarrenunterricht, eine Band und einen Chor, spezialisierte Lehrer für Englisch, Informatik und Sport.

Finanziert wird die Schule größtenteils aus Spenden, sowohl von Privatleuten als auch von Unternehmen. Der Staat Ecuador bezahlt derzeit 50 % der Lehrerhonorare. Trotzdem ist die Schule auf jeden Cent angewiesen. Mit den gespendeten Geldern werden die laufenden Kosten gedeckt und die Gelder fließen darüber hinaus z. B. in den Bau neuer Räume und Labore für die Lehre der Naturwissenschaftlichen Fächer.

Um dieses wunderbare Vorzeigeprojekt zu erhalten, weiter auszubauen und noch mehr Schülern die Chance auf gute Bildung zu geben, möchten auch wir unseren Teil dazu beitragen und setzen uns daher mit unserer Aktion "Reisen und Gutes tun" für die herausragende Schule ein, die wir selbst regelmäßig und gerne auch auf Wunsch mit Reisegästen besuchen.

Natürlich können Sie die Schule auch gerne über unsere Aktion hinaus unterstützen:

Zur Spendenseite der Schule

Kinder, Eltern, Lehrer und natürlich auch wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Möchten Sie nach Ecuador reisen und gleichzeitig dieses einzigartige Schulprojekt unterstützen? Dann sehen Sie sich gerne unsere Ecuador Reisen an.

Ecuador Reisen

Wir integrieren auch gerne den Besuch der Schule in Ihre Reise.