Ecuador Discover
Ecuador Discover ein Produkt von Sommer Fernreisen - seit 1987

Reiten in Ecuador: Reittouren und Ausritte

Sie fühlen sich im Sattel zuhause und lieben die Natur? Wie wäre es mit einer Reittour im Äquatorland Ecuador? Mitten in den Anden können Sie atemberaubende Aussichten genießen, in freier Natur Vulkane umrunden, Kondore, Andenhirsche, Vicuñas und Kolibris beobachten und kontrastreiches Gelände mit tundraähnlicher Páramolandschaft, Lavafeldern, grünen Hügeln, Blumenwiesen und felsigen Pässen auf dem Pferderücken erkunden. Erkunden Sie ebenfalls zu Pferd den geheimnisvollen Bergnebelwald, der sich an das Andenhochland in tieferer Lage anschließt. Das Reiten ist dem Gelände, das sich über Millionen von Jahren urwüchsig geformt hat, angepasst. Unterwegs gibt es aber immer wieder Gelegenheiten für Galoppaden und Kanter. Je nach Reittour werden Westernsattel oder englischer Sattel verwendet. Die Pferde sind landestypische Mischrasse mit einem Schuss von andalusischem Blut. Sie zeichnen sich durch ihre Trittsicherheit und Nervenstärke aus.

Wir bieten Ihnen verschiedene Reittouren sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene an. Sie können zwischen Tagesritten oder mehrtägigen Touren wählen und diese natürlich auch mit weiteren Touren kombinieren. Ihr Guide steht Ihnen immer hilfreich zur Seite und versorgt Sie mit Informationen über Natur, Land und Leute. 

0 Reiseangebot
0 Reiseangebot

Ausrüstung für Reittouren

  • leichte, langärmlige Bekleidung (tagsüber)
  • Sweatshirt, Pulli oder Fliesjacke
  • Regenkleidung
  • Kopfbedeckung
  • Sportschuhe und Reit- bzw. Trekkingschuhe(zusätzliche Reitgummistiefel können zur Verfügung gestellt werden)
  • Insektenmittel, Sonnencreme, Sonnenbrille
  • Badeanzug, Badeschuhe, kleines Handtuch
  • Fotoapparat
  • Wasserflasche
  • kleine Reiseapotheke
  • Taschenlampe
  • Halstuch o.ä., als Mundschutz für staubige Abschnitte

Das Begleitgepäck sollte nicht zu umfangreich sein und für seine bessere Verstaubarkeit möglichst in Reisetaschen statt in Schalenkoffer transportiert werden.

Reiten mit Helm ist immer anratsam; wenn auch in Südamerika nicht Vorschrift. Wer mit Helm reiten möchte, sollte den eigenen mitbringen.


Allgemeine Reiseinformationen für Reittouren

Die genannten Tourenbeschreibungen sind als voraussichtliche Routenverläufe zu verstehen. Denn mit den Wetterverhältnissen, natürlichen (z.B. Erdrutsche) und künstlichen (z.B. Straßenteerung) Eingriffen in die Landschaft können Routenabänderungen nötig werden, die wir uns vorbehalten.

Auf den Wanderritten wird die Mithilfe der Teilnehmer/innen beim Pferdeputzen, -satteln und -füttern grundsätzlich vorausgesetzt. Jede/r ist im Prinzip für die Betreuung seines Reitpferdes zuständig.


Information zu den Pferden

Die robusten Bergpferde sind dem zum Teil sehr steilen Gelände und den verwachsenen Wegen optimal angepasst. Von temperamentvoll bis gelassen sind alle Pferde menschenbezogen und umgänglich, trittsicher und ausdauernd.